Wer eine Festplatte, auf der er bereits Windows XP installiert hat nachträglich in einen bereits vorhandenen Linux PC einbaut bekommt meist Probleme. Abgesehen von den Treibern ist Windows meist nicht willig überhaupt den Bootvorgang zu starten. Das Problem ist, Windows will die einzige aktive Partition im System sein.

Im Grub Bootloader lässt sich das beheben, wenn man den Windows Eintrag in der menu.lst ändert. Dabei wird das Mapping der Festplatte geändert, Windows meint es sei die primäre aktive Festplatte.

title           Microsoft Windows XP Professional
root            (hd1,0)
savedefault
makeactive
map             (hd0) (hd1)
map             (hd1) (hd0)
chainloader     +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>